ARD Kultur Logo
Die Literaturagenten – Welche Bücher liest man heute?

Podcast

Die Literaturagenten

Literaturagenten verdienen gemeinhin damit Geld zu wissen, welche Bücher zu welchen Verlagen passen. "Die Literaturagenten" auf radioeins wissen, welche Bücher geneigte radioeins-Hörer und Hörerinnen lieben und lesen. Jeden Sonntag werden die spannendsten Bücher der Woche vorgestellt – auf ganz unterschiedliche Weise.

"Yellowface" von Rebecca F. Kuang

Ist der Name Ihrer Lieblingsstadt "Wimmlingen"? Und Ali Migutsch der größte Maler ihrer Kindheit? Dann werden Sie sich freuen, dass es jetzt erstmals ein Wimmelbuch für Erwachsene gibt – die Literaturagenten stellen es vor. Sie sprechen mit Literaturnobelpreisträger Abdulrazak Gurnah über dessen Roman "Das versteinerte Herz“ und stellen den internationale Beststeller "Yellowface" von Rebecca F. Kuang vor, inklusive Hörprobe. Außerdem in der Sendung: Robert Stadlober singt Kurt Tucholskys "Canzonetta" und Autorin Pieke Biermann stellt Mechtilde Lichnowskys "Der Kampf mit dem Fachmann".

Live vom Berliner Bücherfest auf dem Bebelplatz

Das Berliner Bücherfest findet auf dem Bebelplatz in Berlin-Mitte statt. Dort, wo einst Bücher verbrannt wurden, wird die Literatur in all ihrer Lebendigkeit und Bedeutung gefeiert: Mit Lesungen, Buchpräsentationen und Ständen der Berliner Verlage. Mittendrin und als Livesendung "Die radioeins-Literaturagenten". Gesa Ufer und Thomas Böhm stellen am Sonntag, den 9. Juni 2024, ab 18 Uhr Neuerscheinungen vor und sprechen mit Gästen wie dem Schauspieler Robert Stadlober, der gerade mit einem Programm mit Texten von Kurt Tucholsky - einem verbrannten Dichter - unterwegs ist. Nicht nur für große Literatur ist Platz im Veranstaltungszelt auf dem Bebelplatz. Dass auch skurrile Ansätze zu erhellenden Erkenntnissen führen können, besprechen Gesa Ufer und Thomas Böhm mit den Autoren und Autorinnen einer Studie über Erotikshops in der Provinz.

"Windstärke 17" von Caroline Wahl

Caroline Wahl im Interview über ihr Buch "Windstärke 17" // Alison Bechtel "Fun Home" // Gedichtband des Monats: Doris Vogel "Dieses Buch gehört dem König 2.0" // Autor David Wagner empfiehlt Maren Lickhardt "Binge Watching" // Thomas Böhm über Mirrianne Mahns Debütroman "Issa".

"Knife – Gedanken nach einem Mordversuch" von Salman Rushdie

Die Themen der Sendung: "Knife - Gedanken nach einem Mordversuch" von Salman Rushdie // "Schlafen" von Theresia Enzensberger // Wirkungstreffer: Peaches über "Siddhartha" von Hermann Hesse // "Allzumenschliches" von Catherine Meurisse vorgestellt von Flix // radioeins-Gedichtband des Monats: "Dieses Buch gehört dem König 2.0" von Doris Vogel. // Hörprobe: Ausschnitt aus "Knife" von Salman Rushdie, gelesen von Felix von Manteuffel // "Das Leben der Freien – Ein Fragebogen" von Katja Scholtz

Zum Tode von Paul Auster und Ausschnitt aus Kehlmanns "Lichtspiel"

Die Themen bei den Literaturagenten: Zum Tode von Paul Auster // Leo Vardiashvili: "Vor einem großen Walde" // Doris Vogel - "Dieses Buch gehört dem König 2.0" // "Das ist das Leben!" von Françoise Héritier // Marie Kaiser über "Appius und Virginia" von G. E. Trevelyan // Hörprobe: Ausschnitt aus dem Hörbuch zu Daniel Kehlmann "Lichtspiel".

"Ich stelle mich schlafend" von Deniz Ohde

Nachbarn lauern überall, nicht nur im Mietshaus. Im Schrebergarten, am Strand oder im Flugzeug, wo Sitznachbarn im Kampf um die Armlehne zu erbitterten Feinden werden können. Die Literaturagenten holen sich bei Wladimir Kaminer Tipps für den richtigen Umgang mit der Nachbarschaft, denn er hat gemeinsam mit Martin Hyun eine "Gebrauchsanweisung für Nachbarn" geschrieben. Außerdem stellen wir Deniz Ohdes neuen Roman "Ich stelle mich schlafend" vor und suchen in der "Buchbehandlung" das perfekte Buch für radioeins-Hörerin Alexandra.

Andreas Bernhard und "Der Trost der Flipper"

Als Ende der neunziger Jahre die Flipper aus Kneipen, Spielhallen und Discos verschwanden, fiel Andreas Bernhard der Abschied schwer. Die Ära der funkelnden, klackernden Zeittotschläger beschreibt der Kulturwissenschaftler jetzt in "Der Trost der Flipper". Elias Hirschl nimmt uns mit nach "Staublunge", einem Ort, an dem früher echte Kohle gescheffelt wurde und heute Kohle in dubiosen Content-Farmen verdient wird, die sinnfreie Inhalte in den digitalen Orbit schießen. Eine aberwitzige, "postironische" Dystopie ist sein Roman "Content", für die Literaturagenten ein klarer "Favorit Buch".

Kollektivroman "Wir kommen" und weitere Bücher

"Lass uns nicht von Sex reden" textete die Band Blumfeld vor über 30 Jahren. Bis heute scheint das Sprechen und Schreiben über weibliche Lust und weibliches Begehren vermintes, schambesetztes Gelände. Das feministische Literaturkollektiv "Liquid Center" setzt der Sprachlosigkeit jetzt seinen Kollektivroman "Wir kommen" entgegen, und darüber sprechen wiederum wir – mit der Liquid Center-Autorin Elisabeth R. Hager.

Über 40 und kein Kind? Noch so ein Stigma für weibliche Teilnehmerinnen! Stefanie de Velascos "Das Gras auf unserer Seite" ist unser Favorit Buch in dieser Woche, eine Hommage an das Leben ohne Kind, dafür aber mit guten Freundinnen und Hund.

Der Gedichtband des Monats April erinnert an die im Februar verstorbene Büchner-Preisträgerin Elke Erb: "Das ist hier der Fall" heißt die von Steffen Popp und Monika Rinck herausgegebene Gedichtanthologie, die 2020 bei Suhrkamp erschien und einen Querschnitt aus 50 Jahren Dichtung der großen Elke Erb bietet.

Ein Fest der Liebe mit Büchern

Die Literaturagenten sprechen mit der Publitzerpreisträgerin Barbara Kingsolver über ihren Roman "Demon Copperhead". Außerdem wird in der Sendung ein Fest der Liebe mit Büchern gefeiert: "Erzähl mir von der Liebe" von Joana Nietfeld Robert Ide und Helena Piontek. In der Buchbehandlung empfiehlt Katharina von Uslar radioeins-Hörerin Vera das Jugendbuch "Kurz vor dem Rand" von Eva Rottmann. Weitere Bücher der Sendung: "Die Hornissen" von Peter Handke, "Das Philosophenschiff" von Michael Köhlmeier, der radioeins Gedichtband des Monats: "Unbezwungen" von Dorothy Parker und "Und Großvater atmete mit den Wellen" von Trude Teige.

Das Literaturagenten-Spezial zur Leipziger Buchmesse

Die Literaturagenten freuen sich über Frank Witzels Schelmenstück "Meine Literaturgeschichte des 20. Jahrhunderts". Außerdem erklären sie anlässlich Kants 300. Geburtstag, warum Kochen keine Kunst ist. Mit dem schottischen Rock'n Roller John Niven sprachen sie über sein bislang traurigstes und berührendstes Buch "O Brother". Sie haben die Grand Dame der niederländischen Literatur, Connie Palmen, getroffen, sind mit der Flämin Gaea Schoeters auf Großwildjagd geganen und haben versucht zu verstehen, warum in diesem Jahr die längsten Schlangen beim Genre "Young Adult" zu finden waren.

Bernhard Schlink über "Das späte Leben", Maya Angelou und Dorothy Parker

Die Literaturagenten sprechen mit Bernhard Schlink über "Das späte Leben" und suchen in der radioeins Buchbehandlung ein Buch als perfekte Flucht aus dem Alltag. Ulrich Noethen liest aus " Das späte Leben" und Daniel Kehlmann spricht über Franz Kafka: "Die Verwandlung". Außerdem in der Sendung: Ralf Haarmann über sein Hörspiel "Arbeit" nach dem gleichnamigen Roman von Thorsten Nagelschmidt, Pieke Biermann über Maya Angelou "Mit jedem Schlag unserer Flügel" und Poesie von Dorothy Parker.

"Im Krieg" von Nora Krug, ein neuer Gedichtband des Monats und weitere Bücher

Die Graphik Novel "Heimat" hat Nora Krug zu einem internationalen Star in der Buchszene gemacht. Die Literaturagenten sprechen mit der in New York lebenden Illustratorin und Autorin über ihr neues Projekt "Im Krieg. Zwei illustrierte Tagebücher aus Kiew und St. Petersburg", das den Alltag einer Ukrainerin und eines Russen im ersten Jahr des Krieges zeigt. Dazu u.a.: eine Empfehlung russischer Literatur von Haruki Murakami-Übersetzerin Ursula Graefe und ein neuer Gedichtband des Monats – von der scharfzüngigsten und brilliantesten Autorin der 1920er Jahre: Dorothy Parker.

Schwarze Gedanken, die Gruppe 47 und mehr

Die Literaturagenten lassen sich Geschichten rückwärts erzählen, tauchen ein in "Schwarze Gedanken" und lernen die unbekannten Frauen der "Gruppe 47" kennen.

"Irre Wolken" von Erdmöbel-Frontmann Markus Berges

Heute nimmt uns Erdmöbel-Frontmann Markus Berges mit in seine westfälische Heimat in den 80er Jahren: Berges dritter Roman "Irre Wolken" um einen 19jährigen, der seine erste große Liebe ausgerechnet beim Freiwilligen Sozialen Jahr in der Psychiatrie kennenlernt, ist unser Favorit Buch in dieser Woche. Der Frühling liegt schon so ganz sachte in der Luft, da kommt Katrin de Vries' Gartenbuch "Ein Garten offenbart sich" gerade recht. Außerdem empfiehlt uns der isländisch-deutsche Schriftsteller und Übersetzer Kristof Magnusson die im vergangenen Jahr verstorbene italienische Schriftstellerin und "linke Lichtgestalt" Michela Murgia und ihren nachgelassenen Erzählungsband "Drei Schalen". Ohrenzeugin oder -zeuge einer neuen Buchbehandlung werden Sie natürlich auch!

Sachbuch-Tipp "Anders Leben" über Franz Kafka und Dora Diamant

Frank Kafka als Berliner Nachbar? Unvorstellbar? Nein: Realität. Im Herbst 1923 zog Kafka nach Berlin-Steglitz und lebte zum ersten Mal in seinem Leben mit einer Frau zusammen: Dora Diamant. Ein spätes Glück, war er doch unheilbar an Tuberkulose erkrankt. Was er in Berlin schrieb, klären die Literaturagenten. Dazu: "Simpsonswolken" im Gedichtband des Monats, ein Wirkungstreffer von Zeruyah Shalev und die Buchbehandlung – das richtige Buch für jede Lebenslage.

"Nicht ich" – das Debüt von Zeruyah Shalev

Die Literaturagenten entdecken mit "Nicht ich" das Debüt von Zeruyah Shalev und suchen in der radioeins-Buchbehandlung das perfekte Buch für multiple Lebenskrisen. Weitere besprochene Bücher: Odile Kennel: "Irgendetwas dazwischen" // Cho Nam-Joo: "Wo ich wohne, ist der Mond ganz nah" // Thomas Pickety: "Das Kapital im 21. Jahrhundert" // Edvard P. Jones: "Die bekannte Welt" // Deniz Utlu "Vaters Meer" // Buchbehandlung mit Katharina von Uslar: "Was ich sonst noch verpasst habe" Lucia Berlin und "Iowa" von Stefanie Sargnagel.

Ausrufezeichen und radioeins-Buchbehandlung

Die Literaturagenten lassen sich die rebellische Geschichte des Ausrufezeichens erzählen, tauchen ein in eine "Stadt mit einer ungewissen Mauer" und feiern die Premiere der radioeins-Buchbehandlung.

Marco Polos "Il Milione – Die Wunder der Welt" und weitere Bücher

Vor 700 Jahren – am 8. Januar 1324 – starb "der größte Reisende der Welt": Marco Polo. Die Literaturagenten stellen Polos Buch über die "Wunder der Welt" vor. Die Wunder des Alltäglichen fängt Literaturnobelpreisträger Orhan Pamuk in seinem einzigartigen Tagebuch ein, das er schon als Kind begann und über das er im Interview ausführlich Auskunft gibt. Weitere Gäste: Sven Regener, im Gespräch über Franz Kafka und Odile Kennel, Autorin des radioeins-Gedichtbandes des Monats: "Irgendwas dazwischen".

Die Weihnachtsbuchberatung bei den radioeins Literaturagenten

Wer soll beschenkt werden? Welche Vorlieben hat dieser Mensch? Diesen Sonntag hat es wieder die Weihnachtsbuchberatung bei den radioeins Literaturagenten gegeben.

Alle älteren Folgen von Die Literaturagenten sind hier in der Audiothek zu finden.

Credits

rbb | seit 2021
Moderation: Gesa Ufer, Thomas Böhm
Eine Produktion von radioeins, Rundfunk Berlin-Brandenburg

Logo rbb (Bild: rbb)
Ein junger Mann liegt lesend auf einem Sofa. Young man relaxing on sofa with book.

Themenwelt Literatur

Bücher, Bücher, Bücher: Welche Bücher sind neu, was sollten Sie unbedingt lesen, welche sind die Bestseller von morgen? Unsere Magazine, Dokus und Podcasts halten Sie auf dem Laufenden.